Orthovolt-Therapie | Röntgenreizbestrahlung

Die Röntgenreizbestrahlung ist eine sinnvolle und geeignete Methode, die Schmerzen bei chronischen entzündlichen und degenerativen Erkrankungen der Sehnen und Gelenke wirkungsvoll zu bekämpfen.

Dazu zählen auch Sehnen­ansatzbeschwerden wie der Tennis- / Golferellenbogen (Insertionstendinopathie) oder ein Fersensporn (Tendinitis), aktivierte Arthrose in Händen und Fingern oder entzündlich degenerative Veränderungen am Schultergelenk.

Durch die Orthovolt-Therapie wird die Schmerzsymptomatik der Patienten häufig so um­fassend gelindert, dass deren Schmerz­medikation deutlich reduziert oder sogar gänzlich ab­gesetzt werden kann. Die thera­peutische Röntgen­reiz­bestrahlung ist eine schonende Methode, die völlig ohne direkte Mani­pulation des Gelenks auskommt.

Jetzt Termin vereinbaren!

MVZ Radiologie Unterer Niederrhein
Karl-Leisner-Str.2 47533 Kleve

Telefon

+49 (0) 2821 / 77 88 0

Email

zentrale@radiologie-kleve.de

Vorteile der Röntgenreizbestrahlung

  • Schmerzfreie Behandlung
  • Behandlungserfolg meist von langer Dauer
  • Zielgenaue Therapie
  • Chronische Schmerzen können 60 bis 90 Prozent verringert werden

Wann wird die Orthovolt-Therapie eingesetzt?

  • Aktivierte Arthrose
  • Fersensporn (Plantarfasziitis)
  • Kalkschulter (Tendinitis calcarea)
  • Sehnenentzündungen (Tendinitis)
  • Schleimbeutelentzündung (Bursitis)
  • Tennis- / Golfer-Ellenbogen (Epicondylitis / Insertionstendinose)
  • Aktivierte Hand- / Fingerarthrose (Rhizarthrose, Heberden, Bouchard)
  • Springer-Knie (Patellaspitzen-Syndrom)
  • Entzündung der Sehnenscheiden (Tendovaginitis)
  • Schultersteife (Periarthritis humeroscapularis (PHS))
  • Schulterengpass-Syndrom (Impingement-Syndrom)
  • Entzündlich degenerative Veränderungen am Schultergelenk (AC Arthrose)

Ablauf der Orthovolt-Therapie

Durch eine 2D- und 3D-Vermessung und -Planung bestimmen wir die konkreten Bestrahlungs-Areale zielgenau und exakt. Dadurch kann der entzündete Faszien-/ Sehnenapparat präzise und zielgenau bestrahlt werden.

Die Behandlung ist schmerzfrei. In manchen Fällen tritt zunächst eine Art Erstverschlimmerung auf, die allerdings ein Indiz dafür ist, dass die Behandlung erfolgversprechend ist.

Eine Einzelbestrahlung dauert meist nur wenige Sekunden. Die Therapie besteht aus etwa 6 bis 10 kurzen Bestrahlungssitzungen, verteilt über etwa 3 Wochen.

Kostenübernahme

Die Strahlentherapie degenerativer Erkrankungen (Röntgenreizbestrahlung / Orthovolt-Therapie) ist eine anerkannte Leistung der gesetzlichen und privaten Krankenkassen.

Bei passender Indikation wird die Therapie von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen voll erstattet.

Jetzt Termin vereinbaren!

MVZ Radiologie Unterer Niederrhein
Karl-Leisner-Str.2 47533 Kleve

Telefon

+49 (0) 2821 / 77 88 0

Email

zentrale@radiologie-kleve.de